Waschmaschine pumpt nicht ab – Flusensieb ist aber sauber – hier liegt sehr oft der Fehler

Letzte Aktualisierung am von Alex

Ein häufig vorkommender Defekt bei älteren Waschmaschinen ist, dass das Gerät nicht mehr abpumpt. Kommt man zur Waschmaschine, dann steht die Wäsche im Wasser und das Waschprogramm hat abgebrochen. Denn natürlich wird bei stehendem Wasser in der Trommel kein Schleuderprogramm ausgeführt. Das ist ein Schutz für dieses Gerät, damit es nicht beschädigt wird. Gleichzeitig lässt sich die Tür der Waschmaschine dann nicht mehr öffnen.

Wenn die Waschmaschine nicht abpumpt, dann ist guter Rat nicht immer teuer

Dieser Fehler ist unabhängig vom Hersteller des Geräts. Egal ob es sich um eine Miele, Bauknecht, Siemens, AEG, Bosch oder auch ein Gerät von Beko handelt. Eine sehr häufige Ursache des Defekts ist bei allen Herstellern gleich. In diesem Ratgeber zeige ich Dir was Du auf jeden Fall als erstes ausprobieren solltest, wenn die Waschmaschine nach dem Waschen nicht abgepumpt hat. Außerdem zeige ich Dir wie Du die Tür schnell und leicht aufbekommst und das in der Trommel stehende Wasser ablassen kannst.

Eines gleich vorweg: die Waschmaschine pumpt nicht ab bedeutet nicht, dass das Flusensieb die Ursache ist. Übrigens ist bei den modernen Waschmaschinen kein Flusensieb mehr eingebaut, sondern eine Fremdkörperfalle. Aber auch diese ist in der Regel nicht das Problem. Trotzdem schauen wir uns die Fremdkörperfalle hier genau an, denn dieses müssen wir herausnehmen, bevor wir zum Verursacher des Defekts kommen.

Meine Lösung mit kompletter Anleitung im Video

Übrigens kannst Du Dir die Fehlerbehebung bei einer nicht mehr abpumpenden Waschmaschine in meinem Video dazu anschauen. Hier zeige ich Dir Schritt-für-Schritt was Du tun musst, um Deine Maschine wieder zum Laufen zu bringen. Wenn Du lieber den Artikel durchlesen willst, dann geht’s darunter weiter.

Die Lösung in meiner How-To Anleitung

Legen wir also gleich mal los.

Schritt 1: Öffne die Klappe vor dem Flusensieb bzw. der Fremdkörperfalle

Die Klappe oder Abdeckung ist meist rechts unten an der Waschmaschine

Da viele immer noch vom Flusensieb sprechen, möchte ich das noch mal betonen: moderne Waschmaschinen haben eine Fremdkörperfalle und kein Flusensieb. Allerdings hat sich der Begriff hartnäckig gehalten, sodass ich ihn hier öfters auch mal verwende, um Euch nicht zu verwirren. In diesem ersten Schritt schaust Du rechts unten an Deiner Waschmaschine nach einer Klappe. Diese kannst Du öffnen und dann hast Du Zugriff auf Flusensieb bzw. Fremdkörperfalle.

Schritt 2: Wasser ablassen

Das in der Trommel stehende Wasser kann bei den meisten Geräten mit einem Ablassschlauch abgelassen werden.

Bevor Du das Flusensieb bzw. die Fremdkörperfalle herausschraubt, solltest Du unbedingt das in der Trommel stehende Wasser über den Ablassschlauch ablassen. Fast alle Waschmaschinen haben einen solchen Ablassschlauch hinter dieser Klappe, neben der Fremdkörperfalle. Dafür stellst Du ein Behälter auf einen alten Putzlappen und öffnest dann den Schlauch.

Hier kannst Du meistens ein Verschluss herausziehen, um das Wasser abzulassen. Mein Tipp: nicht ganz herausziehen, da Du den Ablassschlauch dann nicht mehr schnell genug verschließen kannst. Denn fast immer wird der Behälter nicht ausreichen, um das ganze Wasser aufzufangen. Damit nichts auf Deinem Boden landet, lege ich immer einen Putzlumpen darunter.

Wenn Dein Behälter voll ist, dann kurz den Ablassschlauch wieder verschließen und den Behälter leeren und wieder drunter stellen.

Schritt 3: Fremdkörperfalle (Flusensieb) rausschrauben

Das ist kein Flusensieb, sondern eine Fremdkörperfalle

Hast Du das Wasser über den Ablassschlauch abgelassen, dann kannst Du die Fremdkörperfalle (Flusensieb) herausschrauben. Stelle auch hier wieder einen Behälter unter die Öffnung, da hier immer Restwasser herauskommt. Allerdings ist das eben dann nicht mehr so viel, wenn Du vorher über den Ablassschlauch das Wasser abgelassen hast. Die Fremdkörperfalle deshalb langsam herausschrauben. In der Regel dreht man diese von rechts nach links, um sie zu öffnen. Im Video oben kannst Du das sehen.

Schritt 4: Tür öffnen

Meist rechts neben der Fremdkörperfalle siehst Du hinter dieser Klappe einen Plastikgriff, den man nach unten ziehen kann (oben auf dem Foto rechts neben der Fremdkörperfalle), um die Tür der Waschtrommel zu entriegeln. Einfach vorsichtig nach unten ziehen und dann die Tür öffnen. Natürlich kann der Notentriegler bei deinem Modell auch woanders sein (oder nicht vorhanden). Allerdings befindet er sich fast immer hinter dieser Klappe. Dann hast Du Zugriff auf die Waschtrommel und kannst Deine Wäsche herausnehmen.

Schritt 5: Flügelrad der Pumpe säubern

Das Flügelrad der Pumpe

Wenn Du die Fremdkörperfalle bzw. das Flusensieb komplett herausgeschraubt hast, dann kannst Du in diesem Schacht hinten ein Flügelrad sehen. Dieses Flügelrad gehört zur Pumpe Deiner Waschmaschine. Pumpt die Waschmaschine ab, dann dreht sich das Flügelrad. Die Ursache für eine nicht abpumpende Waschmaschine ist häufig, dass sich in diesem Flügelrad ein Gegenstand verkanntet hat.

Das können Münzen sein oder auch andere Gegenstände, die noch in den Kleidungsstücken waren und durch den Waschvorgang herausgespült worden sind. Ist hier ein Gegenstand verkanntet, dann kann das Flügelrad nicht mehr frei drehen und die Waschmaschine pumpt nicht ab. Ganz einfach.

Entferne den Gegenstand und sehr oft ist die Waschmaschine damit repariert und pumpt wieder ab. Wenn Du nicht mit den Fingern hin kommst, dann verwende einen Schraubenzieher, um den Gegenstand heraus zu holen.

Schritt 6: Fremdkörperfalle bzw. Flusensieb und Schacht reinigen

Da wir nun schon einmal uns die Mühe gemacht haben die Fremdkörperfalle bzw. Flusensieb herauszudrehen, können wir das Ganze auch gleich kurz reinigen. Solltest Du natürlich ein Gegenstand in Deiner Fremdkörperfalle finden, dann könnte das auch die Ursache für Dein Problem sein. Ist meine Erfahrung nach aber eher selten. Trotzdem ist das meistens hier ein bisschen dreckig und Du kannst das unter fließendem Wasser abspülen. Nehme ein Papiertuch und reinige den Schacht von Staub und Schmutz. Danach kannst Du die Fremdkörperfalle wieder reindrehen und die Klappe schließen.

Mein Fazit

Das war es schon. In vielen Fällen funktioniert die Waschmaschine dann wieder richtig und der Defekt ist behoben. Die Waschmaschine pumpt wieder ab und die Ursache war ein kleiner Gegenstand im Flügelrad. Da man öfters mal Münzen oder andere kleine Gegenstände in den Hosen der Kleidung vergisst, kommt das schon ab und zu mal vor.

Ich hoffe ich habe Dir mit diesem Ratgeber geholfen und Deine Waschmaschine läuft wieder. Natürlich würde ich mich freuen, wenn Du meinem YouTube Kanal mit vielen Tipps und Tricks rund um den Haushalt und Garten folgst. Schau einfach mal rein.