Bosch WAE283ECO Serie 4 Waschmaschine Test – Platz 3 bei den 7 kg Modellen

Das Unternehmen Bosch gehört mit zu den größten Herstellern von Waschmaschinen. Ein spezielles Feature moderner Bosch-Modelle ist die Möglichkeit, flexibel auf den jeweiligen Verschmutzungsgrad der Wäsche zu reagieren. Wie leistungsfähig die Bosch WAE283ECO Serie 4 ist und wie das Modell allgemein abschneidet, haben wir für Sie getestet.

Testkriterium 1: Produktfeatures der Bosch WAE283ECO Serie 4 im Check

Bosch WAE283ECO Serie 4
Bosch WAE283ECO Serie 4

Der frei stehende Toploader besitzt die für Waschmaschinen übliche Form und Farbe. Bekanntlich sind es jedoch die inneren Werte, welche zählen. Mit einer Breite von 60 cm, einer Höhe von 84,8 cm und einer Tiefe von 59 cm ist das Gerät von Bosch für Singlehaushalte etwas überdimensioniert.

Ein Blick in die Waschtrommel verrät aber schon, dass die Bosch WAE283ECO Serie 4 eher für große Wäschemengen ausgelegt ist. Um es in technischen Werten auszudrücken: Das Modell besitzt 7 kg Trommelkapazität. Durch die Mengenautomatik „ActiveWater“ erkennt die Waschmaschine automatisch den aktuellen Beladungszustand, wodurch der Energie- und Wasserbedarf an jede einzelne Waschladung individuell mithilfe eines Sensors angepasst wird.

Um Zahlen zu nennen: Der jährliche Wasserbedarf des Geräts beträgt etwa 10686 Liter, ungefähr 165 kWh Energie werden für den regelmäßigen Gebrauch pro Jahr benötigt. Eines lässt sich bereits zu diesem Zeitpunkt schon sagen: Mit einer Energieeffizienz von A+++ gehört die Bosch WAE283ECO Serie 4 mit zu den sparsamsten Waschmaschinen auf den Markt.

Zeit- und energiesparende Waschprogramme

Verschiedene Programme, welche sich flexibel an das Material und den Verschmutzungsgrad der Wäsche einstellen lassen, sind keine Seltenheit bei Waschmaschinen. Die Bosch WAE283ECO Serie 4 geht allerdings noch einen Schritt weiter. Insgesamt stehen bei diesem Modell fünf verschiedene Programme zur Verfügung:

  • Pflegeleicht
  • Wolle
  • Baumwolle
  • Schnell/Mix
  • Fein/Seide

Während die Programme „Pflegeleicht“ und „Schnell/Mix“ für leicht verdreckte Kleidung geeignet ist, richtet sich „Baumwolle“ gezielt an stark verschmutzte bzw. verschwitzte Wäsche. Klamotten mit dem Pflegehinweise „Handwäsche“ lassen sich schonend mit der Option „Wolle“ bzw. „Fein/Seide“ waschen.

Sehr gute Stabilität dank AntiVibration

Die benötigte Temperatur und Vorwäsche kann hier in den einzelnen Programmfeldern zusätzlich ausgewählt werden. Auch in der Schleuderwirkungsklasse B zeigt die 69 kg schwere Waschmaschine eindrucksvoll, was in ihr steckt. Bei einer maximalen Schleuderdrehzahl von 1400 RPM verbleibt eine Restfeuchte von etwa 58% in der Kleidung. Bosch bewirbt sein Produkt mit einer AntiVibration.

In unserem Test konnten wir uns selbst von der Stabilität und geringen Vibration überzeugen. Doch auch wenn das Modell deutlich leiser als ältere Geräte ist, steigt der Geräuschpegel im Schleudergang auf 75dB an. Die Luftschallemission im Normalbetrieb hingegen liegt bei 56 dB.

Testkriterium 2: Einfache Handhabung und Bedienung

Waschmaschinentür leicht zu öffnen
Waschmaschinentür leicht zu öffnen

Im Alltag zählen technische Daten eines Geräts eher eine untergeordnete Rolle. Das Hauptaugenmerk liegt hier viel mehr auf Funktionalität und Bedienungskomfort. Mit nur einer Hand lässt sich die große Waschmaschinentür öffnen.

Wichtig für den späteren Standort im Waschkeller oder Bad zu wissen: Die Tür schwenkt nach links auf!

Ein stabiler Metallschnapper an der Tür verschließt die Trommel sicher während des Waschgangs. Ein großes Display an der oberen Front zeigt alle wichtigen Daten zum aktuellen Programm an. Neben der Restlaufzeit werden hier auch Temperatur, Drehzahl und gewählte Zusatzoptionen grafisch dargestellt. Bei unserem Test gefielen uns besonders die Optionen „EcoPerfect“ und „SpeedPerfect„.

Dadurch können Sie selbst bei fast jedem Waschprogramm bestimmen, ob Ihre Wäsche schnell oder eher energiesparend gewaschen werden soll. Laut dem Hersteller lassen sich dadurch bis zu 50% Energie oder 65% Zeit einsparen. Die Hinweise am Drehknopf und im Display der Bosch WAE283ECO sind selbsterklärend.

Bosch Eco und Speed Perfect Schalter
Bosch Eco und Speed Perfect Schalter

Ein langes Studieren des Handbuchs ist unserer Meinung nach nicht notwendig. Ein besonders praktisches Feature: Mithilfe des Timers lässt sich der Zeitpunkt des Waschprogramms gezielt programmieren und starten. Sie selbst bestimmen mit dieser Funktion, wann Sie die Wäsche zum Trocknen aufhängen möchten.

Testkriterium 3: Kundenmeinungen und Rezensionen ausgewertet

Die Kapazität der Waschmaschinentrommel und die Auswahl der Programmfunktionen sind für viele zufriedene Kunden ein ausschlaggebendes Kriterium für den Kauf. Bei der Auswertung der zahlreichen Rezensionen zeigt sich, dass eine Waschmaschine vor alledem eines können muss: Sauber waschen und sich flexibel auf den Verschmutzungsgrad bzw. die einzelnen Materialien einstellen lassen.

Die Bosch WAE283ECO Serie 4 geht hier sogar noch einen Schritt weiter: Neben der Standardfunktion „Bügelleicht“ lässt sich die Schleuderleistung der Waschmaschine sogar stufenweise auf bis zu 600 Umdrehungen absenken. Der Nässegrad der Kleidung steigt in diesem Fall, dafür aber können feine Stoffe wie etwa Kaschmir und Schurwolle schonend auf der Wäscheleine nachtrocknen.

Funktionelle Ausstattung

Ebenso wie bei unserem Test wird beim Durchlesen der Kundenbewertungen schnell klar, dass viel Schnickschnack in der Ausstattung und Waschprogrammen keinesfalls sein muss. Eher das Gegenteil ist der Fall. Mit der Leistung und der Programmauswahl der Bosch WAE283ECO Serie 4 ist ein Großteil der Käufer durchweg zufrieden. Auch für das Waschergebnis selbst liegen uns keine negativen Berichte vor.

Voraussetzung ist hier selbstverständlich, dass das richtige Waschprogramm ausgewählt wird. Getragene Sportkleidung lässt sich nun mal nicht mit „20°C Baumwolle“ reinigen. Die „Nachlegefunktion“ der Waschmaschine wird nur von wenigen Kunden genutzt. Mit dieser bietet sich die Möglichkeit, den laufenden Waschvorgang zu unterbrechen und nachträglich noch Wäsche hinzuzufügen. Viel eher kommt bei diesem Bosch-Modell die „Programm-Ende-Vorwahl“ zum Einsatz.

Auch die Waschprogramme und deren flexible Einstellmöglichkeiten selbst werden wiederholt positiv erwähnt. Der einzig erwähnenswerte Kritikpunkt, den wir in den Rezensionen finden konnten: Beim Schleudern soll die Maschine nicht zu den leisesten gehören. Allerdings liegt dies noch im Normbereich.

Testkriterium 4: Preis-Leistungs-Verhältnis

Niemand kauft gerne die Katze im Sack und die alles entscheidende Frage vor dem Kauf ist unweigerlich, wie Preis und Leistung zueinanderstehen. Die Programme und die Funktion der Bosch WAE283ECO überzeugen und werden von fast allen Kunden als Kaufgrund angegeben. Einzig ein Vergleich des Wasserbedarfs mit anderen Waschmaschinen zeigt, dass das Modell von Bosch noch durchaus etwas mehr Einsparpotenzial gehabt hätte. Mit einem Durchschnittspreis von etwa 430 EUR ist das Preis-Leistungs-Verhältnis akzeptabel. Mit etwas Glück bzw. Recherche erhält man das Gerät von Bosch auch bereits ab ungefähr 320 EUR.

Fazit zum Testbericht

Funktionalität und einfache Handhabung – das ist zusammengefasst genau das, was die Bosch WAE283ECO zu bieten hat. Mit dem Fassungsvermögen von 7 kg ist die Waschmaschine für größere Haushalte geeignet. Die wenigen Programme sind vollkommen ausreichend, zusätzliche Optionen sorgen zusätzlich für eine gründliche Reinigung. Wer eine neue Waschmaschine benötigt, sollte unserer Meinung nach den Kauf einer Bosch WAE283ECO in Erwägung ziehen.

Merken

Merken

Bosch WAE283ECO Serie 4 Waschmaschine

Bosch WAE283ECO Serie 4 Waschmaschine
9.475

Features und Funktionen

10/10

    Handhabung und Bedienung

    10/10

      Kundenbewertungen

      9/10

        Preis-Leistungs-Verhältnis

        9/10

          Pros

          • - Sehr gute Reinigung
          • - Gute Programmauswahl
          • - Keine Vibrationen
          • - Sehr energieeffizient
          • - Sparprogramm Eco

          Cons

          • - Geräuschpegel beim Schleudern etwas hoch

          Kommentar schreiben

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *